Unternehmerfrühstück in Altlandsberg

Unternehmerfrühstück in Altlandsberg

Am 7.11. trafen sich auf Einladung des MHWK, des Regionalmanagements, Berlin Partner und des Gesundheitswirtschaftsprojektes in Altlandsberg 45 Unternehmen um bei einem Frühstück über den Sinn der Arbeit zu diskutieren.

Referent Markus Meyer, Projektleiter im Forschungsbereich Betriebliche Gesundheitsförderung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), Mitherausgeber des Fehlzeiten-Reports mit dem Arbeitsschwerpunkt: der Analyse von Fehlzeiten in Betrieben, führte durch das Thema und stand für anschließende Fragen zur Verfügung.

Denn in hochentwickelten Gesellschaften hat Arbeit nicht mehr nur den Zweck der reinen Existenzsicherung, vielmehr rückt in der modernen Arbeitsgesellschaft das Streben nach Selbstverwirklichung und nach Sinnhaftigkeit von Arbeit zunehmend in den Fokus. Auch Unternehmen treibt das Streben nach Sinn um. Zum einen, um für die Arbeitnehmer ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und so die Beschäftigten besser an das Unternehmen zu binden, zum anderen gilt, dass Produkte und Dienstleistungen an Attraktivität gewinnen, je mehr sie als sinnvoll angesehen werden können.

Bilder: Ole Bader / sandwichpicker.com

2018-11-08T12:34:30+02:00